US-Schauspielerin und Moderatorin Olivia Munn nackt für PETA

pelzDie 31-jährige Schönheit macht mit sexy Motiv auf die Grausamkeit chinesischer Pelzfarmen aufmerksam.

Als Korrespondentin der US-Sendung The Daily Show weiß Olivia Munn zu gut, wie sich nahezu jedem Thema ein lustiger Aspekt abgewinnen lässt. Aber eine Sache findet die US-Schauspielerin gar nicht komisch: Gewalt gegenüber Tieren. Olivia, die selbst chinesische Wurzeln hat, zeigt nun viel Haut, um Tieren ihre Haut zu retten. Im neusten Kampagnenmotiv der Tierrechtsorganisation PETA USA klagt die 31-jährige Schönheit Pelzfarmen in China an, dem Land, das die meisten Felle exportiert. „Wer braucht Pelz, um sich schön zu fühlen?“, ist Olivias Frage auf der Anzeige, die von der Star-Fotografin Emily Shur aufgenommen wurde. In dem dazugehörigen Interview mit PETA USA zeigt und kommentiert der Star aus Iron Man 2 den grausamen Alltag auf chinesischen Pelzfarmen.

„Wenn wir unseren Hunden und Katzen das antun würden, was Pelzfarmer mit den Tieren in den Pelzfarmen machen, würden wir einer Straftat angeklagt werden“, so Olivia Munn über die Gewalt auf Pelzfarmen. „Nur weil die Grausamkeiten im Namen der Mode geschehen, sind sie legal. Das ist doch nicht zu begreifen. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und sehen Sie sich die Aufnahmen an. Und teilen Sie das Video über Facebook und Twitter, um jedem zu zeigen, wen sie vielleicht gerade tragen.“

Tagtäglich werden tausende Tiere im Namen der Mode auf Pelzfarmen gequält und getötet. Jedes noch so kleine bisschen Pelz steht für ein kurzes Tierleben voller Leid, Qual, Entbehrungen und einen schmerzvollen Tod. Bitte unterzeichnen Sie das Pelzfrei-Versprechen auf www.pelzfarm.info.