Tierquäler wurde nach Facebook Eintrag verhaftet

Ein Mann wurde gestern Abend in Grimsby/England verhaftet, nachdem am gleichen Tag Filmaufnahmen in verschiedenen sozialen Netzwerken aufgetaucht sind.

Das Video, aufgezeichnet hinter einem Fenster eines Nachbarn, zeigt, wie der Stafffordshire Bull Terrier wiederholt getreten, geschlagen und ins Gesicht geboxt wurde.

Innerhalb weniger Stunden nachdem das Video auf Facebook, Twitter und Youtube bekannt wurde, hat sich eine verärgerte Menschenmasse vor dem Haus des Hundebesitzers versammelt.

Die Polizei wurde gerufen, welche den Mann anschliessend verhaftete.

Der Hund wurde stark verängstigt und zitternd in die sicheren Hände des Blue Cross Tierspital in Grimsby überführt, für eine tierärztliche Untersuchung und muss nicht mehr zu dem Besitzer zurück.