Hundedame als Schwarzfahrerin im Bus

Diese Hundedame unternahm eine kleine Ausfahrt im Bus (Polizeifoto Kapo BL)

Dieser Hundedame war es offenbar am Mittwoch, 18. Juli 2012, eine Spur zu heiß, um die Welt auf eigene Faust zu erkunden.

Das Tier namens Coca der Rasse Dogo Argentino gelangte am späten Nachmittag in Bottmingen auf unbekannte Art und Weise in einen angenehm klimatisierten Bus der Baselland Transport AG (BLT) und ließ sich seelenruhig über zehn Kilometer bis zum Bahnhof in Muttenz schoffieren.

Dort war dann für die Ausreißerin die Reise in der Kühle zu Ende, da die durch den Busfahrer alarmierte Polizei Basel-Landschaft schon auf sie wartete, wohlverstanden nicht mit Handschellen, aber mit einer Hundeleine.

Als Dank für ihre kooperative Zusammenarbeit (keinen Polizisten gebissen…) kam die Hundedame in der Folge in den Genuß von Wasser und einigen Streicheleinheiten.

Die Polizei verständigte schließlich die Besitzer und bat darum, die Hundedame abzuholen. Eine Buße wegen Schwarzfahrens blieb der Hundedame erspart.